Deutschlandfahne Englischfahne

Deutschlandfahne Englischfahne

Kreisel-Pumpen

Kreiselpumpen arbeiten nach dem Zentrifugalprinzip. Die Flüssigkeit wird durch
das rotierende Rad mitgerissen und auf einer Kreisbahn an die Außenwand der Pumpe
gedrückt, dass zur Förderung des Mediums führt. Die dadurch entstehende
Bewegungsenergie der Flüssigkeit erhöht den Druck und presst anschließend die
Flüssigkeit in das Druckrohr.

Der Betriebspunkt einer Kreisel-Pumpe liegt immer auf der Pumpenkennlinie.
Mit Hilfe eines in der Druckleitung installierten Manometers kann über den angezeigten
Druck und der Kennlinie die tatsächliche Fördermenge einfach ermittelt werden.

 

Betriebspunkt Grafik

Lieferbare Ausführungen

  • Ausführung "A" mit freiem Wellenende
  • Ausführung "Z" mit Pumpenträger und Kupplung
  • Ausführung "K" mit kompletter Kupplung
  • Ausführung "ZN" als horizontales Aggregat mit Motor
  • Ausführung "ZM" als vertikales Aggregat mit Motor
  • Ausführung "DM" Grundplatten-Aggregat mit Motor
  • Ausführung "GM" Grundplatten-Aggregat mit Getriebe-Motor
  • Pumpe in Blockbauweise
  • Anlagen nach Kunden-Spezifikation

© LUKRA Pumpen  Zum Erlhof 7  58809 Neuenrade  |  Tel. +49 (0) 23 94 / 24 57 00    |    Fax +49 (0) 23 94 / 24 21 70     |     e-mail: info@lukra-pumpen.de |   Impressum